Achte auf das was du in deinen Geist lässt…

Ahhhhhhhhhhhh!!! Wir sind an einem Punkt in dieser Pandemie angekommen, an dem es immer schwerer wird, die Skurrilität zu begreifen und vor allem zu ertragen. 

Mittlerweile steht ja fest, dass dieses Virus eine bipolare Störung hat und sehr genau selektiert, wo es infiziert. (Ironie aus) 

Ich höre von so vielen Seiten, dass wir erschöpft sind, mutlos und aufgebracht, unserer Ohnmacht, der Situation gegenüber, vollkommen hilflos ausgesetzt. 

——-

Auch ich kann mich nicht immer aus diesem Wahnsinn rausziehen, doch das hier hilft mir dabei, mich nicht in diese Angstschleuse ziehen zu lassen. 

🌟Das glasklare Verständnis: jedes Mal wenn ich in der Angst bin, mit jedem Mal, füttere ich die Frequenz, aus der ich eigentlich aussteigen möchte. Wenn ich in der Angst bin, spiele ich das Spiel, das gespielt werden soll. Will ich das wirklich? 

🌟Nicht gegen die Situation kämpfen! Sie ist nicht umsonst da. Sie ist wichtig. Wenn ich Frieden in mir und meiner Seele fühlen möchte, habe ich keine andere Wahl, als die Situation, SO WIE SIE IST, voll und ganz anzunehmen. SAG JA zu ALLEM WAS IST! 

🌟„Du kannst nicht gleichzeitig lachen und Angst haben.“ Ich bin mittlerweile super penibel mit dem was in mein Gehirn kommt. Am liebsten würde ich nur 100% positiven Content rein lassen: Gespräche, Nachrichten, Facebook-Posts, Internetseiten, Gruppen. Unterschätze NIEMALS die Kraft deines Unterbewusstseins, dort wo alle Informationen abgespeichert sind, die du so nebenbei aufnimmst. Was ist der Inhalt der Seiten die du besuchst, der Gespräche die du führst?

Dient es ausschließlich dazu, einen Schuldigen zu finden? 

Erhebt dich das? Motiviert es dich? Stärkt es dich? 

Ist uns allen bewusst, dass wir mit jedem Gedanken den wir in diese Seiten investieren, mit jedem Gedanken der Rache und der Anschuldigung, nähren wir genau diese Systeme – die wir eigentlich auflösen möchten. Mit jedem deiner Gedanken, die sich DAMIT beschäftigen, halten wir all das AUFRECHT! 

Please. Stop it! Sofort! 

🌟Stattdessen können wir unsere freie Zeit lieber in Projekte, Gruppen und Verbände investieren, die unseren Geist mit geilen Content beschäftigen. „Du kannst nicht gleichzeitig lachen und Angst haben.“ Warum uns über Dinge aufregen, die wir im Moment eh nicht ändern können? 

🌟Es gibt so vieles WAS wir JETZT tun können. Wir können uns z.B. FÜR Projekte einsetzen, die sich FÜR UNS einsetzen. Es ist vollkommen pups egal, ob diese Projekte auch irgendwann Realität werden. 

🌟Dass unser Gehirn mit positiven Dingen beschäftigt ist, DAS ist von Wichtigkeit. Es ist der Weg, der zählt. Wenn du nicht weißt wo und wie du dich engagieren kannst, melde dich bei mir. Im Hintergrund entsteht etwas Wundervolles für uns. 

🌟Good Stuff für unser Gehirn: Ein Buch, das mich im Moment sehr ermuntert, ist das Buch von Lino Zeddies „Utopia 2048“ – eine wunderschöne Skizzierung einer Welt der Zukunft, in der der Mensch endlich im Mittelpunkt steht und nicht als Objekt für die Belange anderer benutzt wird. (https://www.bod.de/…/utopia-2048-lino-alexander-zeddies…)

——

Ich bitte dich und mich inständig, unseren Mut jetzt nicht zu verlieren, nicht zu resignieren, und nicht nach zu lassen. 

Kümmere dich bitte gut um dich! 

DU bist das Wichtigste in all dem Shit hier. 

Dass es dir gut geht. 

Dass du in Frieden bist. Innerlich. 

Dieser innerliche Frieden, WIRKT! 

Für dich und für diese Welt. ❤

PLEASE ONLY GOOD STUFF!